Geschäftsbedingungen fewo-reisen.com

AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Fewo-Reisen.com, gesetzlich vertreten durch den Geschäftsführer Ronny Berndt, gelten für alle in § 2 beschriebenen, einmaligen und fortlaufenden Leistungen von Fewo-Reisen.com bezüglich der zugehörigen Internetdomain: Fewo-Reisen.com.

(2) Die AGB in der aktuellen Version sind spätestens mit der Inanspruchnahme der durch von Fewo-Reisen.com offerierten Leistungen gültig und können jederzeit unter den o.g. Internetadressen online eingesehen und heruntergeladen werden.

(3) Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen der AGB bedürfen der Schriftform und Bestätigung durch Fewo-Reisen.com. Hierzu sind nur Personen berechtigt, die vom Geschäftsführer mit einer unbeschränkten Vollmacht versehen wurden.

§ 2 Leistungen/ Vertragsgegenstand

(1) Fewo-Reisen.com bietet ihren Geschäftskunden (i.S.d. § 14 BGB) auf einer oder mehrerer der o.g. Internetseiten Speicherplatz zur Darstellung eines Ferienobjektes im Internet. Die auf einer Datenbank basierende Darstellung beinhaltet Bildvorlagen, Objektdaten und eine Verlinkung / Verknüpfung zu der eigenen Homepage/ Buchungsmaschine (falls vorhanden). Durch das von Fewo-Reisen.com selbstentwickelte, kostenlose Buchungssystem können die Internetuser direkt mit dem betreffenden Objekt via E-Mail in Kontakt treten.

(2) Die sich aus unserem selbstentwickelten Buchungssystem oder der Verlinkung auf die hauseigene Buchungsmaschine ergebenden Vertragsanbahnungen und Abwicklungen zwischen Internetuser und Vermieter erfolgen ausschließlich zwischen diesen Parteien. Fewo-Reisen.com selbst ist weder Abschluss- noch Vermittlungsmakler.

§ 3 Auftragserteilung / Vertrag

(1) Die Absendung des Anmeldeformulars auf der Internetseite "Fewo-Reisen.com" und die damit verbundene Auftragserteilung stellt das Zustandekommen eines Nutzungsvertrages zwischen Fewo-Reisen.com und dem Auftraggeber dar.

(2) Der Auftraggeber erhält eine Auftragsbestätigung von Fewo-Reisen.com via E-Mail.

§ 4 Vertragslaufzeit

(1) Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 12 Monate.

(2) Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn Sie nicht 3 Monate vor Ablauf eines Jahres schriftlich per E-Mail an info@fewo-reisen.com oder Postbrief gekündigt haben.

§ 5 Vertragsablehnung- / übertragung

(1) Fewo-Reisen.com behält sich die Aufnahme neuer Objekte ausdrücklich vor und kann diese ohne Angabe von Gründen ablehnen.

(2) Fewo-Reisen.com ist berechtigt, beim Verkauf des Portals, Ihre Rechte und Pflichten aus dem Vertrag ganz oder teilweise an ein anderes Unternehmen zu übertragen.


§ 6 Vertragskündigung

Fewo-Reisen.com ist berechtigt, den Vertrag ohne Angabe von Gründen jederzeit fristlos zu kündigen.

§ 7 Haftung

(1) Der Auftraggeber ist in vollem Umfang für die Inhalte seines Internet- Auftrittes verantwortlich, falls auf den Internetseiten eine Verbindung (Link) zu diesem hergestellt wird. Er haftet bei Verstoß gegen gesetzliche Bestimmungen oder gute Sitten.

(2) Fewo-Reisen.com übernimmt keine Prüfungspflicht, behält sich aber das Recht vor, auf Inhalte, die gegen geltendes Recht oder gute Sitten verstoßen, nicht zu verlinken bzw. den Nutzungsvertrag gemäß § 6 (1) fristlos zu kündigen.

(3) Für Verlust oder Beschädigung der vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Daten ist eine Haftung durch Fewo-Reisen.com ausgeschlossen, es sei denn, Fewo-Reisen.com fällt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last.

(4) Für Störungen innerhalb des Internet kann Fewo-Reisen.com keine Haftung übernehmen.

(5) Haftung und Schadenersatzansprüche sind auf den Auftragswert beschränkt.

§ 8 Gewährleistung

Fewo-Reisen.com übernimmt keine Gewähr für die richtige Wiedergabe der Internetdomains des Auftraggebers. Schadenersatzansprüche, auch für sich daraus ergebende Folgeschäden, werden, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Fewo-Reisen.com beruhen, ausgeschlossen.
§ 9 Schadenersatz
Wird der Vertrag seitens des Kunden ohne eine Pflichtverletzung von Fewo-Reisen.com der in § 4 (1) genannten Frist ganz oder teilweise gekündigt oder liegen Vertragsverstöße gemäß § 7 (2) vor, ist Fewo-Reisen.com berechtigt, den jährlichen Vertragswert im Sinne eines Schadenersatzes einzubehalten.

§ 10 Preise

(1) Es gelten die zum Auftragszeitpunkt auf der Homepage Fewo-Reisen.com veröffentlichten Preise.

(2) Die Anzahl der Eintragemöglichkeit von unterschiedlichen Ferienobjekten pro Auftraggeber / Rechnungsempfänger unterliegt bei Privatpersonen sowie bei Gewerbetreibenden keiner Begrenzung. Pro eingetragenes Objekt fallen allerdings die jeweils ausgewiesenen Gebühren an.

(3) Die Mehrfacheintragung des gleichen Ferienobjektes ist nicht zulässig.

§ 11 Zahlungsart

(1) Die Rechnungsstellung erfolgt in der Regel direkt nach Auftragserteilung.

(2) Die aktuelle auf der Internetdomain: Fewo-Reisen.com ausgewiesene anfallende Jahresgebühr ist mit einem Ziel von 7 Tagen ab Rechnungsdatum per Überweisung von Paypal fällig.

(3) Die Zustellung der Rechnung erfolgt in der Regel via E-Mail.

§ 12 Zahlungsverzug

(1) Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn Fewo-Reisen.com über den Betrag verfügen kann.

(2) Bei Überschreitung von Zahlungsfristen ist Fewo-Reisen.com berechtigt, auch ohne vorherige Mahnung Verzugszinsen in Höhe von € 5,00 zu berechnen.

(3) Ist der Auftraggeber mit fälligen Zahlungen im Verzug, so ist Fewo-Reisen.com auch ohne Nachfristsetzung berechtigt, den Eintrag des Auftraggebers bis zum Eingang des offenen Betrages zu sperren.

§ 13 Datenschutz

Der Auftraggeber erlaubt Fewo-Reisen.com, die im Rahmen der Geschäftsverbindung erhaltenen personenbezogenen Daten zu speichern.

§ 14 Salvatoresche Klausel

Sollte sich eine Bestimmung dieser Bedingungen als rechtlich unwirksam erweisen, so behält der restliche Teil seine volle Gültigkeit. An die Stelle der betreffenden Bestimmung tritt diejenige Regelung, die dem gewünschten wirtschaftlichen Erfolg in rechtsgültiger Weise mindestens am nächsten kommt. Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit diesem Vertrag entstehen, sollen von den Vertragspartnern gütlich beigelegt werden. Sollte dies nicht möglich sein, so gilt der Firmensitz als Gerichtsstand. Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.